Deutschland Firmengründung

Die Unternehmensgründung in Deutschland ist im Allgemeinen ein einfacher Prozess, der eine Reihe von Formalitäten umfasst, die durchgeführt werden müssen. Unsere Kanzlei kann Ihnen bei der Gründung eines Unternehmens in Deutschland behilflich sein. Eine deutsche UG- oder GmbH-Firma könnte gebildet innerhalb 2-5 Tage. Die Verfahren und Vorschriften unterscheiden sich nicht wesentlich von denen in anderen Ländern.

Der Körperschaftsteuersatz in Deutschland liegt im Durchschnitt bei rund 31%.

Der Körperschaftsteuersatz beinhaltet eine Körperschaftsteuer von 15%, Solidaritätszuschlag 0.825% und eine regionale Gewerbesteuer. Die lokale Gewerbesteuer variiert zwischen 14-17.15%. Die örtliche deutsche Steuer ist nicht als Betriebsausgabe abzugsfähig.

Deutschland hat einen 19-Mehrwertsteuersatz für in Deutschland gelieferte Dienstleistungen und Waren. Innerhalb der Europäischen Union beträgt die Mehrwertsteuer 0% zwischen den Mehrwertsteuerunternehmen. Unternehmen können die Umsatzsteuer zurückfordern.

Deutschland ist die führende Wirtschaft Europas und viele multinationale Unternehmen operieren von Deutschland aus als Basis für die Europäische Union. Deutschland bietet aufgrund der hohen Qualität der Arbeitskräfte und der fortschrittlichen Infrastruktur ein hervorragendes Klima für die Gründung eines Unternehmens.

Für Nicht-EU-Unternehmer ist es auch möglich, eine Firma in Deutschland zu gründen und einen lokalen Wohnsitz durch die Deutsche Einwanderung.

Warum Sie die Gründung eines Unternehmens in Deutschland in Betracht ziehen sollten:

  • 0% Mehrwertsteuer für Unternehmen zwischen EU-Mitgliedsstaaten
  • Führende Wirtschaft in Europa
  • 4th größte Volkswirtschaft der Welt
  • 3th der größte Exporteur der Welt
  • Kernmitglied der EU
  • Hightech-Infrastruktur
  • Hub für multinationale Konzerne (Volkswagen, Allianz, BMW, Siemens, Bayer)
  • Qualifiziertes Personal
  • Möglichkeit der Unternehmenszuwanderung
  • Firmenfernausbildung

Arten von Unternehmen in Deutschland - Deutschland GMBH

Das deutsche Recht unterscheidet zwischen Kapitalgesellschaften, Gemeinschaftsunternehmen und anderen Arten von Personengesellschaften. Es ist wichtig, sich über die verschiedenen Arten von Geschäftsstrukturen innerhalb Deutschlands sowie über den rechtlichen Ablauf der Unternehmensgründung in Deutschland bewusst zu sein.

Deutsche UG

Die Unternehmergesellschaft (UG), gleichbedeutend mit der englischen LTD, bekannt als "Mini-GmbH", könnte auch mit einem Kapital von nur € 1 gegründet werden. Diese Entität ist für neue Unternehmen am beliebtesten, da sie flexibler ist als die reguläre GmbH. Die Bildung eines UG kann in weniger als einer Woche abgeschlossen werden. Wir können uns um die Bildung von UG-Unternehmen aus der Ferne. Unternehmer haben die Möglichkeit, eine Daueraufenthaltsgenehmigung als Direktor einer UG-Firma.

Deutsche GMBH

GmbH (Gessellschaft mit beschränkter Haftung) auch als GmbH bezeichnet. Dies ist die häufigste Geschäftsform in Deutschland und entspricht einer GmbH. Derzeit beträgt das Mindeststammkapital (Grundkapital) € 25,000.

Das Kapital kann durch Vermögenswerte oder Barmittel in das Unternehmen eingebracht werden. Wenn Vermögenswerte eingebracht werden, muss der Wert der zugrunde liegenden Vermögenswerte in der Satzung des Unternehmens angegeben werden. Die Aktien der deutschen GMBH dürfen nicht an den Börsen notiert werden, die Aktien dürfen nicht öffentlich gehandelt werden. Das Management der GMBH wird durch die jährliche Hauptversammlung garantiert. Die alltäglichen Entscheidungen werden von dem von der Gesellschafterversammlung bestellten Corporate Director getroffen.

Es bestehen keine Beschränkungen für die Rückführung von Gewinnen.

Das deutsche Aufenthaltsrecht bestimmt letztlich die Bedingungen und Umstände für die Ausübung eines Unternehmens in Form einer selbstständigen Tätigkeit in Deutschland. In Übereinstimmung mit dem europäischen Gesetz können Bürger der Europäischen Union ein Unternehmen in einem der europäischen Staaten gründen. Es ist jedoch erforderlich, das Einwohnermeldeamt zu informieren und die erforderlichen Mittel bereitzustellen.

Die Bildung eines Deutsche Niederlassung Der Eintritt in den Markt ist möglich. Dies ist jedoch keine juristische Person. Die Haftung und der Gewinn lagen bei der Muttergesellschaft.

A Deutsche Tochtergesellschaft ist eine separate juristische Person, die für den Eintritt in den Markt mit einem lokalen unabhängigen Unternehmen verwendet wird. Die Anteile können von einer ausländischen juristischen Person gehalten werden.

Deutsche AG - Aktiengesellschaft ist eine rechtliche Einheit, die hauptsächlich von großen Unternehmen und börsennotierten Unternehmen genutzt wird. Für die Gründung einer AG ist ein Mindestkapital von EUR 50.000 erforderlich. Die Mitglieder haften nur für die Einbringung von Kapital. Der Verwaltungsrat leitet das Unternehmen, ein separater Verwaltungsrat überwacht sie. Die Deutsche AG muss ihre Buchführung von einem zugelassenen Wirtschaftsprüfer prüfen lassen.

Deutsche KG - Kommanditgesellschaft
Wenn zwei oder mehr Partner zusammenarbeiten, ist die Bildung einer KG ebenfalls möglich. Die Partner können stille Partner oder Generalpartner sein; stille Gesellschafter haften nur für das eingebrachte Kapital und unbeschränkt haftende Gesellschafter. Die stillen Partner dürfen sich nicht in die alltäglichen Geschäfts- und Managemententscheidungen einmischen.

Deutsche Wirtschaft: ideal für die Gründung eines Unternehmens

Deutschland ist eine führende Weltwirtschaft und ein globaler Handelspartner. Als größte Volkswirtschaft Europas und viertgrößte Volkswirtschaft der Welt ist Deutschland in allen Branchen bekannt. Aus diesen Gründen zieht Deutschland ausländische Investoren und Unternehmer an. Es ist eine der besten Rechtsordnungen in der Welt für das Investieren. Als zweiter Importeur der Welt verfügt Deutschland über einen riesigen Handelsmarkt. Deutschland hat kein wirtschaftliches Zentrum, sondern es gibt wirtschaftliche Chancen in zahlreichen Regionen. Wie Sie sehen, gibt es viele Gründe, sich für die Gründung eines Unternehmens in Deutschland zu entscheiden.

Firmengründung in Deutschland: Wie geht das?

Wenn Sie möchten, dass wir uns um die Gründung Ihres Unternehmens in Deutschland kümmern, benötigen wir einige Informationen, um loszulegen. Für die Eröffnung einer deutschen UG wäre dies:

  • Identitätsinformationen über die Direktoren und Aktionäre der deutschen UG oder der deutschen GMBH;
  • Kopie des Passes aller Endbegünstigten, Direktoren und Aktionäre;
  • Unser Firmeneintragungsformular wird von Ihnen ausgefüllt.
  • Präferenz für den Firmennamen, dies muss im Voraus nach Verfügbarkeit überprüft werden.

Nachdem wir die ersten Dokumente vorbereitet haben, ist im Allgemeinen ein lokaler Besuch der Aktionäre und Direktoren erforderlich. Dies alles kann an einem Tag erledigt werden. Die Firma wird gegründet und das Bankkonto wird an diesem Tag eröffnet. Wir haben Möglichkeiten zu vollständig entfernt auch. In diesem Fall wird eine Vollmacht erstellt, die bei Ihrem örtlichen Notar unterschrieben werden kann. In diesem Fall müssen Sie das Land nicht für die Gründung des Unternehmens besuchen.

Unsere Kanzlei wird die Geschäftsgründungsdokumente vom Notar dem örtlichen Gericht vorlegen. Die Kapitaleinlage muss bei der Bank eingebracht werden, bevor das Unternehmen abgeschlossen werden kann. Die für die deutsche UG empfohlene Kapitalinvestition beträgt mindestens EUR 1000.

Der Gründungsprozess, die Eröffnung des Bankkontos und die Registrierung bei der Handelskammer werden im Durchschnitt 1-2 Wochen dauern. Inkorporationen können sehr schnell durch unsere Firma gemacht werden.

Wir unterstützen Sie bei der Gründung, der Einrichtung eines virtuellen Büros und der Eröffnung eines Bankkontos - aus der Ferne. Durch unsere Verfahren sind keine persönlichen Besuche erforderlich. Die Gründung Ihres Unternehmens im Ausland war noch nie einfacher!

Hast du auch überlegt Gründung Ihres Unternehmens in den Niederlanden?

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns jetzt für weitere Informationen zu deutschen Unternehmen