Informationen zur Gründung eines Franchiseunternehmens in den Niederlanden

Haben Sie bestimmte Ambitionen, ein Unternehmen mit Übersee zu gründen? Dann erweisen sich die Niederlande definitiv als sehr attraktives und wettbewerbsfähiges Reiseziel. Während einige potenzielle Unternehmer sehr detaillierte und personalisierte Geschäftspläne und -ideen haben, fällt es anderen möglicherweise schwerer, ein passendes Ziel oder eine passende Geschäftsidee zu finden. In solchen Fällen kann sich die Gründung einer Franchise als profitable Möglichkeit erweisen, im Ausland Geld zu verdienen. Im Folgenden werden wir weitere Informationen zu dieser Option erläutern. Wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen, zögern Sie nicht, Kontakt aufzunehmen Intercompany Solutions direkt.

Warum Franchise-Inhaber werden?

Manchmal kann man als Existenzgründer viel Konkurrenz erleben. Vor allem in bestimmten Branchen wie der Lebensmittel- und Getränkeindustrie und der Textilindustrie. Dies gilt insbesondere für Länder, in denen alle Branchen florieren, wie beispielsweise die Niederlande. In solchen Fällen kann es lukrativ sein, sich mit einem bereits etablierten Unternehmen oder einer Marke zusammenzuschließen. Wenn Sie eine Franchise gründen, schließen Sie im Grunde einen Vertrag mit dem Inhaber eines Handelsnamens ab. Unter diesem Namen können Sie dann legal ein Unternehmen gründen, in der Regel wenn Sie einen bestimmten Betrag investieren. Diese Handelsnamen sind oft bekannte Marken oder Konzepte, die es Kunden leicht machen, Sie als neues Unternehmen zu finden. Dies sind bewährte Erfolgskonzepte, die Ihnen einen guten Start als Unternehmer ermöglichen.

Was genau ist ein Franchise?

Franchising ist im Wesentlichen eine Methode zum Verkauf von Dienstleistungen oder Produkten über einen Franchisegeber. Dieser Franchisegeber hat bereits einen Marken- und Handelsnamen sowie ein profitables Geschäftssystem etabliert. Wenn Sie sich entscheiden, ein Franchise zu gründen, werden Sie zum Franchisenehmer ernannt. Die Bedingungen und der Vertrag sind oft ähnlich, in den meisten Fällen zahlen Sie eine Anfangsgebühr und Lizenzgebühren, um Geschäfte im Rahmen des Verhaltenssystems dieses Franchisegebers tätigen zu können. Das Franchise selbst ist die Marke, unter der Sie tätig sind, und als solche ist das Franchise der verbindliche Bestandteil des Vertrages. Die gesamte Praxis der Markenbildung und des Vertriebs innerhalb des Systems wird als Franchising bezeichnet.

Es gibt grob zwei Arten von Franchising. Die bekannteste Art ist das Franchising im Geschäftsformat. In diesem Format treten Sie als Franchisenehmer nicht nur unter einem bestimmten Markennamen auf, um Waren und/oder Dienstleistungen zu verkaufen, sondern erhalten auch ein System, um das Geschäft ordnungsgemäß zu betreiben. Mit anderen Worten; Die meiste Arbeit ist bereits für Sie vorbereitet. In den meisten Fällen erhalten Sie alle notwendigen Materialien wie Entwicklungsunterstützung, eine Marketingstrategie sowie Bedienungsanleitungen und Lernmaterialien. Eine andere Möglichkeit ist das Produktvertriebsfranchising. Dies ist ein separater Sektor, der häufig die Automobilindustrie, die Abfüllung und andere verarbeitende Industrien umfasst. Beide Optionen bieten Ihnen Gründungsinformationen, Rohstoffe und Ressourcen, die ideal für Existenzgründer sind.

Wie wählt man die richtige Marke aus?

Einer der schwierigsten Schritte bei der Gründung eines Franchise-Unternehmens ist die Auswahl der richtigen Kette, in die Sie investieren möchten. Eine der besten und einfachsten Möglichkeiten herauszufinden, ob eine Kette für Sie geeignet ist, besteht darin, das Unternehmen selbst zu kontaktieren und mit bereits bestehenden Franchise-Nehmern zu sprechen . Praktische Informationen übertreffen oft die Theorie, insbesondere wenn Sie wissen möchten, ob frühere Franchisenehmer mit ihrer Entscheidung, einer bestimmten Kette beizutreten, zufrieden sind. Versuchen Sie über soziale Medien herauszufinden, ob Sie Leute kennen, die in ein Franchise investiert haben. Es könnte Ihnen genau die Informationen liefern, die Sie benötigen.

Es ist auch eine sehr gute Idee, einen möglichen Franchisegeber zu bitten, sich seinen Uniform Franchise Offering Circular (UFOC) anzusehen, der Informationen enthalten sollte wie:

  • Eine Geschichte des Franchise
  • Voraussichtlich zu zahlende Gebühren und Lizenzgebühren und die ungefähren Anfangskosten für den Start der Franchise
  • Alle zivil-, strafrechtlichen oder Insolvenzverfahren, an denen die Direktoren beteiligt waren oder an denen sie mit Dritten gearbeitet haben
  • Eine vollständige Zusammenfassung der leitenden Angestellten, Direktoren und anderen Führungskräfte
  • Die Standardbedingungen des Franchisevertrages
  • Alle Gründe, aus denen ein Franchisegeber den Vertrag vor Ablauf kündigen kann

Denken Sie immer daran, dass der Franchisegeber für die Bereitstellung von Material und Unterstützung verantwortlich ist, wie zum Beispiel einen geeigneten Standort, Schulungsmaterialien, die Planung der Standorteröffnung, Marketing- und Kommunikationsberatung und allgemeine Unterstützung. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Begriffe ausführlich besprechen, wenn Sie sich für eine bevorzugte Kette entschieden haben, damit Sie wissen, was Sie in naher Zukunft voneinander erwarten können.

Vor- und Nachteile eines Franchiseunternehmens

Wie in der Einleitung kurz erwähnt, profitieren Sie als Franchise-Unternehmer sofort von der Markenwiedererkennung. Kunden kennen den Handelsnamen und wissen, was sie von Ihrem Unternehmen erwarten können. Das bedeutet, dass Sie nicht so viel Zeit für Marketing und Werbung aufwenden müssen wie in einer normalen Situation, in der Sie als Unternehmer eine völlig neue Marke aufbauen müssen. Zudem gehen Sie weniger Risiko ein, da sich das Konzept bereits bewährt hat und Sie als Franchisenehmer oft auf das vom Franchisegeber bereitgestellte Fachwissen zurückgreifen. Auch die Vermarktung wird für Sie organisiert.

Gibt es Nachteile? In gewisser Hinsicht gibt es. Als Franchisenehmer haben Sie beispielsweise weniger Entscheidungsfreiheit, weil Sie einer bestimmten Formel folgen. Der Freiheitsgrad hängt auch davon ab, ob es sich um eine Soft-Franchise-Formel oder eine Hard-Franchise-Formel handelt. Bei einer Soft-Franchise-Formel sind die Regeln weniger streng und der Franchisenehmer ist ziemlich frei, sein eigenes Geschäft zu führen. Natürlich muss sich der Unternehmer auch in solchen Fällen an eine Reihe von Regeln halten, aber Aspekte wie Werbung, Marketing, Einkauf und Lager werden in der Regel nicht erfasst. Dem Franchisenehmer steht es daher frei, diese Aspekte auszufüllen. Bei einer harten Franchise-Formel sind die Regeln ziemlich streng und Aspekte wie Hausstil, Lagerbestand, Einkaufsort und Medienausdruck sind festgelegt. Hierfür wurden vom Franchisegeber Regelungen getroffen, die den Franchisenehmer in dieser Hinsicht einschränken. Neben einer eingeschränkten Freiheit müssen Sie als Unternehmer auch berücksichtigen, dass Sie für die Nutzung des Handelsnamens und die erbrachten Dienstleistungen einen Teil des Umsatzes an den Franchisenehmer abführen müssen.

Zu berücksichtigende Faktoren

Der erste Schritt auf dem Weg zum Franchise-Unternehmer besteht darin, eine Wahl zu treffen: In welcher Branche möchten Sie Ihr Unternehmen gründen? Es ist hilfreich, wenn Sie bereits über Berufserfahrung in dieser Branche verfügen, da dies den Start Ihres Unternehmens erheblich erleichtert. Konzentrieren Sie sich nicht auf eine Franchise-Formel, sondern orientieren Sie sich gut in der Branche Ihrer Wahl. Wenn Sie ausreichend Vergleichsmaterial zur Verfügung stellen, können Sie eine gut informierte Wahl treffen, die am besten zu Ihnen passt. Sie können sich auch dafür entscheiden, in einem völlig neuen Markt oder Sektor zu starten, aber denken Sie bitte daran, dass die meisten Franchisegeber ein Mindestmaß an Wissen und Erfahrung in ihrem Sektor benötigen.

Wie viel müssen Sie investieren?

Wenn Sie darüber nachdenken, ein Franchise-Unternehmen zu gründen, benötigen Sie Startkapital, um Ihr Unternehmen zu gründen. Dies sind Kosten wie das Gebäude, in dem Sie sich niederlassen, eventuelle Einrichtung, Ausbildung und sonstige notwendige Materialien. Sie müssen oft auch eine Aufnahmegebühr zahlen, die einmalig ist, um der bestehenden Formel beizutreten. Die Kosten unterscheiden sich stark pro Formel. Normalerweise können Sie vorhersagen, dass der Eintrittspreis umso höher ausfällt, je erfolgreicher die Formel ist. Darüber hinaus zahlen Sie eine periodische Franchisegebühr, die im Franchisevertrag festgelegt ist. Diese Gebühr besteht aus einem Betrag für die Dienstleistungen, die Ihr Franchisegeber Ihnen bietet. Stellen Sie sicher, dass Sie einen soliden Finanzplan erstellen, der all diese Kosten abdeckt.

Starten Sie Ihr Franchise-Geschäft in den Niederlanden

Wenn Sie sich entschieden haben und der Franchisegeber mit Ihnen eine Partnerschaft eingehen möchte, beraten Sie sich beide. In diesem Beratungsgespräch besprechen Sie den Franchisevertrag und das Franchisehandbuch. Außerdem müssen Untersuchungen durchgeführt werden, etwa eine Standortstudie und eine Machbarkeitsstudie. Diese Prüfungen sind obligatorisch. Nutzen Sie in dieser Gründungsphase einen spezialisierten Rechtsanwalt und Wirtschaftsprüfer, damit Sie sicher sein können, dass Ihr Unternehmen eine Chance auf Erfolg hat. Wenn das alles erledigt ist, unterschreiben Sie beide den Vertrag und können sofort loslegen. Sie beginnen mit einer speziellen Schulung, um Sie auf alles innerhalb Ihrer Franchise-Formel vorzubereiten. Nach Abschluss dieser Ausbildung starten Sie das Unternehmen am gewünschten Standort.

Wenn Sie eine persönliche Beratung zur Unternehmensgründung in den Niederlanden wünschen, Intercompany Solutions kann dir helfen. Wir haben eine Vielzahl ausländischer Unternehmer und Investoren in jedem erdenklichen Sektor unterstützt, was bedeutet, dass wir Sie mit spezialisierten Informationen unterstützen können, die auf Ihren speziellen Sektor Ihrer Wahl zugeschnitten sind. Intercompany Solutions kann für Sie auch einen Finanzplan erstellen und bei der periodischen und jährlichen Steuererklärung helfen. Bitte kontaktieren Sie uns direkt, wenn Sie möchten Erfahren Sie mehr über die von uns angebotenen Dienstleistungen, oder wenn Sie ein persönliches Angebot wünschen.

Quellen:

Benötigen Sie weitere Informationen über die niederländische BV?

KONTAKTIEREN SIE EIN EXPERTEN
Engagiert, um Unternehmer bei der Gründung und dem Wachstum von Unternehmen in den Niederlanden zu unterstützen.

Mitglied von

menuChevron-downKreuzkreis