Eine Frage haben? Rufen Sie einen Experten an

Eine Frage haben? Rufen Sie einen Experten an

Öffnen Sie eine Niederlassung in den Niederlanden

Öffnen Sie eine Niederlassung in den Niederlanden

Internationale Unternehmen, die eine kostengünstige Präsenz auf dem niederländischen Markt planen, können lokale Niederlassungen eröffnen. Die Niederlassung hat keine Rechtspersönlichkeit und gilt als Erweiterung des internationalen Unternehmens. Daher haftet die im Ausland ansässige Muttergesellschaft für alle ihre Handlungen.

Der Betrieb niederländischer Niederlassungen wird von Vertretern der Mutterunternehmen aufgrund einer PoA (Vollmacht) verwaltet. Der Zweig muss dieselben Operationen wie sein übergeordneter Zweig ausführen und sein Name muss identisch sein. Seine Handlungen unterliegen gleichzeitig den niederländischen Gesetzen und den Gesetzen des Landes, in dem die internationale Muttergesellschaft eingetragen ist.

Die Niederlassung bietet im Vergleich zu anderen niederländischen Unternehmenstypen eine dauerhafte Niederlassung zu geringeren Kosten, und es gibt keine Mindestkapitalanforderungen für die Gründung. Aus diesem Grund bevorzugen viele internationale Unternehmen diese Geschäftsform.

Niederländische Niederlassungen gegen lokale Unternehmen

Das Hauptmerkmal einer Branche, im Vergleich zu anderen Geschäftsformen wie Tochtergesellschaften in Holland, ist seine volle Abhängigkeit von seiner internationalen Muttergesellschaft. Daher haftet die internationale Gesellschaft für alle Verpflichtungen und Schulden der niederländischen Niederlassung.

Unternehmensstruktur-2

Das Verfahren für die Filialregistrierung ist im Vergleich zu anderen Unternehmenstypen, z. B. der Gesellschaft mit beschränkter Haftung, einfacher, muss jedoch den gesetzlichen Anforderungen für Besteuerung und Beschäftigung entsprechen. Laut Gesetz sollten alle Mitarbeiter der Zweigstellen sozialversichert sein. Andernfalls kann der Niederlassungsvertreter persönlich haftbar werden, wenn die erforderlichen Beiträge nicht gezahlt werden. Niederlassungen in den Niederlanden haben in der Regel finanzielle Verpflichtungen, die mit denen lokaler Unternehmen identisch sind.

Die zahlreichen Verträge zur Vermeidung der Doppelbesteuerung, die die Niederlande mit anderen Ländern verringern die Zweige Steuerlast unterzeichnet hat, wenn sie für die Reduktion der Rate der Quellensteuer für Lizenzgebühren, Zinsen und Dividenden qualifizieren.

Registrierung einer niederländischen Niederlassung

Die Zweigniederlassung muss vor Aufnahme ihrer Geschäftstätigkeit im Handelsregister der Handelskammer mit den entsprechenden Unterlagen und Angaben registriert werden. Alle Papiere müssen notariell beglaubigt werden, mit einer legalisierten Übersetzung in Niederländisch. Die Beurkundung erfolgt in dem Staat, in dem sich die Muttergesellschaft befindet.

Die für die Aufnahme erforderlichen Dokumente können fallspezifisch sein, im Allgemeinen sind jedoch folgende erforderlich: 

Nach der Registrierung, die Handelsregister in den Niederlanden Das Registrierungszertifikat wird unter einer eindeutigen Nummer gespeichert. Dann muss die Filiale für Steuern und Sozialversicherungsbeiträge registriert werden. Nach all diesen Schritten kann die Niederlassung in Holland ihren Betrieb aufnehmen.

Vorteile der Eröffnung einer niederländischen Filiale

Das Verfahren für die Filialregistrierung ist einfach und benötigt weniger Zeit als die direkte Gründung eines niederländischen Unternehmens. Aus diesem Grund ziehen es einige internationale Unternehmen vor, Niederlassungen zu gründen. Zu den weiteren Vorteilen gehören geringe Einführungskosten und milde Buchhaltungsanforderungen.

Die Hauptmerkmale der Niederlassungen in den Niederlanden sind mehr oder weniger dieselben wie in anderen Ländern. In Hongkong zum Beispiel sind die Verfahren für die Besteuerung und Registrierung von Zweigstellen sehr ähnlich. Dennoch ist es in Ihrem Interesse, die Dienste eines lokalen Spezialisten für Gesellschaftsgründung oder eines Rechtsanwalts zu nutzen, um sicherzustellen, dass Sie die niederländischen Vorschriften und Regeln für die Gründung von Unternehmen befolgen.

Wenn Sie weitere Informationen zum Start eines niederländischen Unternehmens benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere lokalen Vertreter in der Firmengründung.

Internationale Unternehmen, die eine kostengünstige Präsenz auf dem niederländischen Markt planen, können lokale Niederlassungen eröffnen. Die Niederlassung hat keine Rechtspersönlichkeit und gilt als Erweiterung des internationalen Unternehmens. Daher haftet die im Ausland niedergelassene Muttergesellschaft für alle ihre Handlungen. Der Betrieb niederländischer Niederlassungen wird von Vertretern der Mutterunternehmen aufgrund einer PoA (Vollmacht) verwaltet. Der Zweig muss dieselben Operationen wie sein übergeordneter Zweig ausführen und sein Name muss identisch sein. Seine Handlungen unterliegen gleichzeitig den niederländischen Gesetzen und den Gesetzen des Landes, in dem die internationale Muttergesellschaft eingetragen ist. Die Niederlassung bietet eine dauerhafte Niederlassung zu geringeren Kosten im Vergleich zu anderen niederländischen Unternehmenstypen, und es gibt keine Mindestkapitalanforderungen hinsichtlich ihrer Gründung. Deshalb bevorzugen viele internationale Unternehmen diese Geschäftsform.

Niederländische Niederlassungen gegen lokale Unternehmen

Das Hauptmerkmal einer Branche, im Vergleich zu anderen Geschäftsformen wie Tochtergesellschaften in Holland, ist seine volle Abhängigkeit von seiner internationalen Muttergesellschaft. Daher haftet die internationale Gesellschaft für alle Verpflichtungen und Schulden der niederländischen Niederlassung. Unternehmensstruktur-2 Das Verfahren für die Registrierung von Zweigniederlassungen ist im Vergleich zu anderen Unternehmenstypen, z. B. der Gesellschaft mit beschränkter Haftung, einfacher, muss jedoch weiterhin den gesetzlichen Anforderungen für Steuern und Beschäftigung entsprechen. Nach dem Gesetz sollten alle Filialmitarbeiter sozialversichert sein. Andernfalls kann der Vertreter der Zweigniederlassung persönlich haftbar gemacht werden, wenn die erforderlichen Beiträge nicht gezahlt werden. In den Niederlanden eröffnete Niederlassungen haben normalerweise finanzielle Verpflichtungen, die mit denen lokaler Unternehmen identisch sind. Die zahlreichen Verträge zur Vermeidung der Doppelbesteuerung, die die Niederlande mit anderen Ländern unterzeichnet haben, verringern die Steuerbelastung der Zweigniederlassungen, wenn sie zur Senkung des Quellensteuersatzes für Lizenzgebühren, Zinsen und Dividenden berechtigt sind.

Registrierung einer niederländischen Niederlassung

Die Zweigniederlassung muss mit den entsprechenden Unterlagen und Einzelheiten im Handelsregister der Handelskammer eingetragen sein, bevor sie ihre Geschäftstätigkeit aufnehmen kann. Alle Papiere müssen notariell beglaubigt sein, mit einer legalisierten Übersetzung ins Niederländische. Die Beglaubigung erfolgt in dem Staat, in dem die Muttergesellschaft ihren Wohnsitz hat. Die für die Gründung erforderlichen Unterlagen können fallspezifisch sein, im Allgemeinen sind jedoch folgende Unterlagen erforderlich: Nachweis der Gründung der internationalen Gesellschaft (Auszug aus dem Handelsregister des Wohnsitzlandes mit Registrierungsdatum und Unternehmensangaben), Registrierungsbescheinigung, Name, eingetragene Adresse, Namen und Einzelheiten der Direktoren und des Sekretärs (oder anderer Manager), Protokoll der Diskussion, in der der Vorstand die Eröffnung der Zweigstelle beschlossen hat, Adresse und Name der Zweigstelle, Name des Vertreters, Befugnisse des Vertreters und Aktivitäten der Zweigstelle . Der Geschäftsmann stempelt den Vertrag ab Nach der Registrierung, die Handelsregister in den Niederlanden Das Registrierungszertifikat wird unter einer eindeutigen Nummer gespeichert. Dann muss die Filiale für Steuern und Sozialversicherungsbeiträge registriert werden. Nach all diesen Schritten kann die Niederlassung in Holland ihren Betrieb aufnehmen.

Vorteile der Eröffnung einer niederländischen Filiale

Das Verfahren für die Registrierung von Zweigniederlassungen ist einfach und nimmt weniger Zeit in Anspruch als die direkte Gründung eines niederländischen Unternehmens. Aus diesem Grund bevorzugen einige internationale Unternehmen die Gründung von Niederlassungen. Weitere Vorteile sind niedrige Gründungskosten und milde Rechnungslegungsvorschriften. Die Hauptmerkmale von Niederlassungen in den Niederlanden sind mehr oder weniger dieselben wie in anderen Ländern. In Hongkong beispielsweise sind die Verfahren für die Besteuerung und Registrierung von Zweigniederlassungen sehr ähnlich. Es liegt jedoch in Ihrem besten Interesse, die Dienste eines örtlichen Spezialisten für Unternehmensgründung oder eines Anwalts in Anspruch zu nehmen, um sicherzustellen, dass Sie die niederländischen Vorschriften und Regeln für die Unternehmensgründung einhalten. Wenn Sie weitere Informationen zur Gründung eines niederländischen Unternehmens benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere lokalen Vertreter bei der Unternehmensgründung. kontaktieren Sie einen Experten-Button

Wie dieser Artikel?

Teilen Sie auf WhatsApp
Teilen auf Whatsapp
Teilen Sie auf Telegramm
Teilen auf telegramm
Auf Skype teilen
Über Skype teilen
Teilen Sie per E-Mail
Per E-Mail

Benötigen Sie weitere Informationen über die niederländische BV?